Anzucht & Vermehrung
Steinwollwürfel 4x4cm mit Ummantelung Product Thumbnail Anzuchtsubstrate Steinwollwürfel 4x4cm mit Ummantelung
0,20 
(0)
Skalpell einweg mit gerader Klinge Product Thumbnail Stecklingsproduktion Skalpell einweg mit gerader Klinge
1,50 
(0)
Clonex Rooting Gel 50ml Product Thumbnail Stecklingsproduktion Clonex Rooting Gel 50ml
12,50 
(0)
Schildetiketten gelb Product Thumbnail Stecklingsproduktion, Beschriftung Schildetiketten gelb
1,20 
(0)
1 2 3

Anzucht & Vermehrung

Anzucht & Vermehrung

Gerade weil Sämlinge und Stecklinge hohe Ansprüche an den Gärtner haben, sollten in dieser kritischen Phase möglichst optimale Bedingungen herrschen. Für diesen Zweck führen wir Heizmatten, kleine Gewächshäuser, Anzuchtsubstrate unterschiedlichster Art, Bewurzelungshilfen und vieles mehr. Dadurch wird die Chance der Keimung bzw. erfolgreichen Bewurzelung drastisch erhöht. Außerdem solltest du auf genügend Luftfeuchtigkeit achten, da die Pflanzen im Anzucht Stadium noch keine oder kaum Wurzeln besitzen. Daher sind sie auf Wasser, welches über die Blätter aufgenommen wird, angewiesen. Das erreichst du durch den Einsatz von einem Gewächshaus. Ist es zu kalt, empfiehlt sich die Verwendung einer Heizmatte oder eines beheizten Gewächshauses. Die Pflanzen Anzucht & Vermehrung gelingt am besten bei Temperaturen von über 20°C. Optional dazu gibt es ein Thermostat, um eine eingestellte Temperatur im Gewächshaus halten zu können.

Wurzelbildung und Nährstoffhaushalt bei Sämlingen und Stecklingen

Damit Stecklinge schneller und besser anwurzeln gibt es allerhand Möglichkeiten. Unter anderem kann man ein Wurzelgel oder einen Wachstumsstimulator für das Wurzelsystem verwenden, z.B. Hesi Wurzel Complex oder Canna Rhizotonic. Da diese Produkte keinen N-P-K Wert haben, können die Stecklinge oder Sämlinge keinen schaden davontragen. Im Gegenteil, sie profitieren stattdessen von den wurzelbildenden Stoffen.

Um den Nährstoffbedarf der Pflanze in der Zeit, in der sie noch kein oder nur ein schlecht ausgebildetes Wurzelsystem hat, zu überbrücken, empfiehlt sich der Einsatz von sparsam verwendeter Blattdüngung.

Achte beim Stecklinge schneiden immer auf Hygiene, dann wirst du auch sehr gute Ergebnisse erzielen. Benutze daher nach Möglichkeit immer ein neues oder gründlich desinfiziertes Skalpell oder ein Rasierklinge. Wenn du den frisch geschnittenen Steckling für kurze Zeit in ein Gefäß mit Klongel tauchst, erhöhst du deine Erfolgsquote drastisch. Ein mini Messbecher eignet sich hervorragend dafür und verkürzt die benötigte Zeit zum Anwurzeln auf ein Minimum.